• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Für Ihre Hochzeit Hochzeitsplanung
Liebes Brautpaar,
Herzlich Willkommen auf dem Lüßmann's Hof - Ihrer Location für Ihre Taumhochzeit!

Planung ist ja das A und O bei Vorbereitung auf den schönsten Tag im Leben.

Hierbei möchten wir Sie bestmöglichst unterstützen!
Dafür haben wir mal 7 Punkte aufgeführt, die Ihnen vielleicht ein wenig bei Ihrer Vorbereitung helfen:

1. FRÜH ANFANGEN
Klar, zu tun gibt es immer genug. Aber. Konzentrieren Sie sich auf das wirklich Wichtige!
Denn ruckzuck ist er da, der Tag aller Tage - Ihr Hochzeitstag.
Es gibt ein kleines Geheimnis, wie dieser Tag wirklich auch zum schönsten Ihres Lebens wird.
Und wir verraten es Ihnen gern: Fangen Sie früh mit der Planung Ihrer Hochzeit an. Fahren Sie die Antennen aus.
Saugen Sie wie ein Schwamm alles in sich auf, was sich um das Thema Hochzeit dreht.
Sammeln Sie Ideen.
Lesen Sie Zeitungen und Magazine darüber.
Sie heiraten ja schließlich zum ersten Mal!
Wollen Sie eine standesamtliche und eine kirchliche Trauung?
Wo ist der ideale Ort für Ihre Traumhochzeit?
Wollen Sie einen große Gesellschaft oder einen kleinen Kreis?
Finden Sie möglichst früh Antworten auf diese und ähnliche Fragen, um eines zu vermeiden: STRESS!

2. INFORMATIONSORDNER ANLEGEN
Kennen Sie das auch?
Sie sitzen im Bus oder Auto, lassen Ihre Gedanken freien Lauf und haben plötzlich DIE perfekt Idee.
Und dann? Sie sind am Ziel angekommen, nehmen Ihren Termin wahr und...haben Ihre Idee vergessen.
Das ist umso bitterer, wenn es sich um eine Idee für Ihre Hochzeit gehandelt hat.
Also, sorgen Sie vor!
Haben Sie immer ein Notizbüchlein und einen Stift dabei, um Ihre Geistesblitze zu notieren.
Nutzen Sie es ruhig als Hochzeits-Tagebuch, denn Sie werden 10 Jahre später sich köstlich amüsieren, auf welche Ideen Sie so gekommen sind.
Und legen Sie sich zu Hause einen Ordner an, in dem Sie alles wichtige ablegen können:
Büffetvorschläge, Getränkeauswahl, Vertrag mit der Band oder dem DJ, Entwürfe für die Tischdekoration, Prospekt für die Hochzeitsreise, Gästelisten....

3. AUFGABEN VERTEILEN
Ja gewiss - es ist Ihre Hochzeit.
Aber das heißt doch nicht, dass Sie die geamte Organisation allein bewältigen müssen.
Das erwartet niemand von Ihnen  - im Gegenteil.
Bestimmt stehen schon Familie, Trauzeugen und Freunde in den Startlöchern und warten nur daruf, Sie zu unterstützen.
Setzen Sie sich in Ruhe hin und machen Sie eine Liste der Menschen, die Sie für zuverlässig halten und mit denen Sie gerne Ihre Hochzeit vorbereiten möchten.
Überlegen Sie, wer welche Stärken hat und verteilen Sie entsprechend kleine oder auch größere Aufgaben.
Und genießen können Sie den großen Tag dann gemeinsam um so mehr!

4. SAMMELECKE EINRICHTEN
Manchmal wundert man sich ja.
Auch die kleinste Wohnung kann zum riesigen Irrgarten werden, wenn mann unter Zeitdruck etwas bestimmtes sucht.
Stellen Sie sich folgende Situation vor:
Es ist Ihr Hochzeitstag!
Die Gäste warten bereits vor dem Standesamt.
Das Auto steht mit laufendem Motor vor der Tür - und Sie finden Ihr Stammbuch nicht.
Das ist Stoff für einen Albtraum!
Sorgen Sie vor, damit dieser Albtraum nicht Realität wird.
Reservieren Sie eine Ecke in Ihrer Wohnung für die Hochzeit und legen Sie von Anfang an alle hin, was nicht in Ihren Ordner passt.
Das wird Ihnen so in Fleisch und Blut übergehen, dass am Hochzeitstag garantiert alles, was wichtig ist, auffindbar sein wird.

5. GESCHENKEWÜNSCHE SAMMELN
Das ist der Stoff, aus dem gerne Sketche gemacht werden.
Das Hochzeitspaar findet es in der Regel aber weniger lustig, wenn es fünf Kaffeemaschinen geschenkt bekommt, obwohl doch beide Teetrinker sind.
Oder wenn es dreimal ein zwölfteiliges Essbesteck überreicht bekommt, zu Hause aber bereits alle Schubladen überquellen.
Denn oft  ist es doch so, dass das Brautpaar sich bereits vor der Hochzeit einnen gut sortierten Haushalt zugelegt hat.
Was also tun?
Zähneknirschend die fünfte Kaffeemaschine in Empfang nehmen, weil man den Gästen ja nicht vor den Kopf stoßen möchte?
Oder lieber rechtzeitig eine Wunschliste anlegen, die den Gästen zugänglich gemacht wird...

6. DEN HOCHZEITSTAG PLANEN
Friseur, Kosmetikerin, Schneiderin, Limousine, Floristin, Fotograf, Kirche...
Am Hochzeitstag ist die Liste der Aufgaben und Termine, die zu bewältigen sind, lang.
Aber mit der richtigen und frühzeitigen Planung lässt sich das alles in den Griff bekommen und stressfrei erledigen.
Machen Sie sich einen Zeitplan, der mit dem Aufstehen beginnt.
Notieren Sie sich jeden Schritt, der getan werden muss.
Und denken Sie daran, Zeit für das gemeinsame Frühstück einzuplanen, damit Sie gestärkt in den Tag gehen können!
Wichtig ist aber auch, sich Zeitreserven einzuplanen.
Dauert der Weg zur Kirche wirklich nur 10 Minuten? Was ist, wenn alle Ampeln auf rot schalten?
Geben Sie lieber Zeitpuffer dazu und sparen Sie sich den Stress!

7. DIESE HOCHZEIT IST IHRE HOCHZEIT
Seien Sie nicht überrascht! Sie möchten 100 Gäste einladen - 100 Personen werden Ihnen erzählen, wie die perfekte Hochzeit aussehen muss!
Selbstverständlich hat jeder seine ganz eigene Vorstellung von diesem großen Tag.
EGAL! Folgen Sie nur Ihren Vorstellungen. Schließlich heiraten ja Sie und nicht Ihre Gäste!
Und nur Sie wissen, wie Ihre perfekte Hochzeit gestaltet sein soll.
Sie wissen, bei welchem Friseur Sie sich am wohlsten fühlen.
Sie wissen, welcher Florist die schönsten Blumen liefert.
Sie wissen, welche Location für Sie die richtige ist.
Wir stehen Ihnen gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, damit Ihre Hochzeit ein unvergessliches Erlebniss für Sie wird!
 

Design by www.i-cons.ch / Copyright: www.pcs-hambuehren.de /